. .
Bahnhofstraße 13, 22880 Wedel
Tel.: +49 4103 2210, FAX: +49 4103 1 68 03
..
. .


Kanzlei Tamm & Tamm

Mandantenbereich

Kontaktdaten

Impressum


Informationen Arbeitsrecht
Informationen Erbrecht

Informationen Gesellschaftsrecht
Informationen Inkasso

Informationen Vertragsrecht

Informationen Mietrecht

Informationen Familienrecht

Informationen Familienrecht

Informationen Familienrecht


Urteile

Gesetzestexte

Mustertexte

Diverse Themenbereiche

Inhaltsverzeichnis


domain-gif


Gästebuch


Mustertext
Patientenverfügung

HINWEIS

Bei diesem Mustertext handelt es sich lediglich um eine Formulierungshilfe, die in jedem Einzelfall möglichst nach entsprechender Beratung durch einen Rechtsanwalt angepasst werden muß. Jedwede Verwendung dieses Textes geschieht auf eigenes Risiko und unter jeglichem Haftungsausschluß der Rechtsanwälte Tamm & Tamm.



Patientenverfügung

Für den Fall, dass ich aufgrund von Bewusstlosigkeit oder anderen körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen nicht mehr in der Lage sein werde, über meine persönlichen Belange zu entscheiden, soll diese Erklärung als meine letztwillige Verfügung gelten.

Diese Verfügung soll befolgt werden, wenn ich an einer körperlichen oder geistigen Krankheit oder Schädigung leide, von der angenommen werden muss, dass sie mir schwere Leiden verursachen. Sofern in einer solchen Situation nach ärztlichem Ermessen keine Aussicht auf meine Gesundung oder zumindest die Verbesserung meines Gesundheitszustandes besteht, fordere ich, dass man mich sterben lässt. In diesem Fall sollen an mir keine lebensverlängernde intensiv-medizinischen Maßnahmen und Behandlungen mehr angewendet werden.

Ich verlange weiterhin, mir dann die notwendigen Medikamente zu verabreichen, die mich von Schmerzen und großer Belastung befreien, auch wenn dadurch voraussichtlich der Augenblick meines Todes früher eintreten wird oder eintreten kann.

Die in dieser Verfügung getroffene Entscheidung erfolgt nach sorgfältiger und reiflicher Überlegung. Meine niedergelegten Wünsche sind Ausdruck meiner ethischen Überzeugung und Ausdruck meines Selbstbestimmungsrechts.

Ich bitte meine behandelnden Ärzte, diese Patientenverfügung als verbindlich anzunehmen und entsprechend meinem Willen zu verfahren. Ich wünsche nicht, dass mir in einer konkreten Situation eine Änderung meines hier niedergelegten Willens unterstellt wird. Sollte ich meine Meinung ändern, werde ich dafür Sorge tragen, dass mein geänderter Wille zum Ausdruck kommt.

Ort, Datum

_________________________

Unterschrift


copyright by Rechtsanwälte Tamm & Tamm
Alle Angaben ohne Gewähr
E-Mail kanzlei@tammtamm.de
.
. .
. . . .